Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

News

Sie können ab sofort die wöchentlich erscheinenden News auf Schulmediothek.de auch als RSS-Feed abonnieren. Sie finden den Feed auf der Startseite oben rechts oder unter dem Menü "Service" oder direkt hier: http://schulmediothek.de/rss1.xml.html

Buchmesse Leipzig mit Bibliotheksrecherche in der Schulpipe

18.03.2011
Schulpipe auf der Leipziger Buchmesse

Recherchetraining in der Leipziger Schulpipe

© Akademie für Leseförderung

Der Stand „Die Schulbibliothek“ der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig bot Bibliothekspädagogen von nah und fern Gelegenheit, das pädagogische Potenzial der Bibliothek für praxisnahen Rechercheunterricht zu nutzen. Die aufgebauten (zwangsläufig bescheidenen) Buchbestände konnten dabei ebenso einbezogen werden wie das Internet, auf das man dank der locker verteilten Laptops Zugriff hatte.

Auf unserem Foto beugen sich lernwillige Jungrechercheure über einen Arbeitsauftrag des Südtiroler Referenten Dr. Markus Fritz. Dieser stellte am 18. März 2011 die Drei-Schritt-Recherchiermethode des Schulbibliotheks-Pioniers Günter Schlamp vor und ließ das Publikum zu den Themenvorschlägen Wald, Gebirge, Tiefsee, Alpen, Mittelmeer forschen.

Im Hintergrund ist für Eingeweihte die Halfpipe erkennbar, das spektakulärste Element der Leipziger Standkonstruktion aus Holz, die außerdem eine runde Tribüne und eine zentrale Arena für die Unterrichtsvorführung umfasst, alles im Skateboarder-Look. Auf einer Halfpipe, wörtlich Halbröhre, rollen normalerweise Skateboards, und genau dies geschah bei der offiziellen Eröffnung des Schulbibliotheksstands am 17. März 2011, die von Skatern mitgestaltet wurde. Die Halfpipe war als Signal der studentischen Projektteams an die jungen Nutzer der Schulbibliothek gemeint: So cool kann Schulbibliothek sein! Mal durch die „Schulpipe“ in die Bibliothek gelockt, sollen natürlich die Schüler eher durch die spannenden Rechercheaufträge und die anregenden Informationsquellen dauerhaft an den Lernort gefesselt werden.

Fazit der zahlreichen Fachbesucher: Auch wenn die Standarchitektur und die Raumaufteilung nur sehr eingeschränkt auf die Alltagsschule übertragbar sind, war diese „Schulpipe“ ein echter Hingucker. Sie wird hoffentlich nicht nur Skateboards ins Rollen bringen, sondern auch den Trend zum Lernen in und mit der Schulbibliothek verstärken.


Weiterführende Links:
Website "Die Schulbibliothek"


Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.