Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

News

Sie können ab sofort die wöchentlich erscheinenden News auf Schulmediothek.de auch als RSS-Feed abonnieren. Sie finden den Feed auf der Startseite oben rechts oder unter dem Menü "Service" oder direkt hier: http://schulmediothek.de/rss1.xml.html

Kongressteilnehmer fordern eine Schulbibliothek für jede Schule

25.03.2011
Keine Bildung ohne Medien (Bildmotiv, Ausschnitt)

Bildmotiv von Keine Bildung ohne Medien (Ausschnitt)

© Initiative Keine Bildung ohne Medien

Der Medienpädagogische Kongress am 24. und 25. März 2011 in der Technischen Universität Berlin stand unter dem Motto „Keine Bildung ohne Medien!“ und führte Medienpädagogen aus allen Bundesländern im Kampf um Anerkennung und nachhaltige Förderung von Medienbildung und Medienkompetenz zusammen. In Vorträgen, Arbeitsgruppen und Podiumsdiskussionen wurde die Pauschalforderung des Kongressmottos ausdifferenziert und präzisiert.

Die AG Medien- und Informationskompetenz richtete den Blick auf die Notwendigkeit einer engen Verzahnung der beiden Kompetenzbegriffe. Bibliotheken und Schulen komme eine besondere Rolle bei der Vermittlung dieser Kompetenzen zu. Konsens bestand auch darüber, dass jede Schule bis 2020 über eine Schulmediothek/-bibliothek als Lernort verfügen sollte, die von der Öffentlichen Bibliothek unterstützt wird. Durch die Aufnahme dieser Forderung ins Abschlusspapier des Kongresses erkennen die Medienpädagogen die Schulbibliothek in ihrer pädagogischen Schlüsselrolle an.

In der Dialogrunde (Podiums- und Publikumsdiskussion) zur Medienkompetenzförderung an Schulen, Hochschulen und in der beruflichen Bildung am 25. März 2011 ging es unter anderem um die Prioritäten bei der breiten Durchsetzung des Leitziels der medienpädagogischen Bildung. Paul Bartsch (Sachsen-Anhalt) nannte die Schwerpunkte Unterricht, Lehrerbildung und Schulentwicklung. Medienkompetenz müsse im Fachunterricht aufgebaut werden, die Lehrer sollten dafür durch Aus- und Fortbildung qualifiziert werden, und von Schulen ist zu verlangen, dass sie ein Medienbildungskonzept in ihr Schulprogramm aufnehmen. Der Lehrerbildung komme dabei eine Schlüsselrolle zu. Für guten Fachunterricht mit dem Schwerpunkt Medienkompetenz muss man nämlich erst einmal qualifiziert werden.


Weiterführende Links:
Website der Initiative Keine Bildung ohne Medien!


Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.