Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

News

KIM-Studie zur Mediennutzung von Kindern

19.06.2013
Cover KIM-Studie

Titelbild KIM-Studie

© mpfs

Trotz des wachsenden Medienangebots sind Bücher bei Kindern nach wie vor beliebt. Doch es gibt (die bekannten) Unterschiede: Mädchen lesen mehr als Jungen und jüngere Kinder mehr als ältere. "Der Vergleich mit der KIM-Studie 2010 zeigt beim intensiven Lesen (jeden/fast jeden Tag) einen Zuwachs um 8 Prozentpunkte bei den Mädchen, bei den Jungen hingegen einen Rückgang um 2 Prozentpunkte."(KIM-Studie S. 25) Viele Bibliotheken haben das bereits erkannt und beziehen Konzepte zum Genderlesen in ihre Arbeit mit ein. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass medienpädagogische Ansätze schon in Grundschulen wichtig sind: die Computernutzungsrate bei 8- 9 jährigen Kindern beträgt 71 %, die Internetnutzungsrate 48 %.


Weiterführende Links:
http://www.mpfs.de/index.php?id=548


Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.