Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Informationskompetenz mit der Bibliothek

Bibliothekskompetenz

Das bibliothekarische Konzept der Informationskompetenz. Ein Überblick

Vorliegende Publikation, die im Rahmen des Dissertationsprojektes „Informationskompetenz im Unternehmen“ an der Humboldt-Universität Berlin entstand, gibt einen einführenden Überblick über Hintergrund und Entwicklung, Terminologie, Definitionen und Inhalte, Modelle und Standards sowie Vermittlungs- und Evaluationspraxis von Informationskompetenz im bibliothekarischen Kontext. Sie stützt sich dabei vorwiegend auf die umfangreiche angelsächsische Literatur und berücksichtigt insbesondere auch Beiträge aus Großbritannien und Australien, die im deutschsprachigen Raum weniger bekannt sind, aber wertvolle Ergänzungen zur amerikanischen Diskussion liefern. Ein Blick auf Debatten und Kritik soll außerdem zeigen, dass sowohl Begriff wie Konzept der „information literacy“ in bibliothekarischen Fachkreisen keineswegs unumstritten sind, obwohl sich Informationskompetenz in den letzten Jahren als wichtiges Teilgebiet des Bibliothekswesens etabliert hat. 

Leistungsangebote Öffentlicher Bibliotheken für Schulen

Öffentliche Bibliotheken bieten ein breites Spektrum an unterrichts- und freizeitbezogenen Dienstleistungen an, die alters- wie schulstufenbezogen genutzt werden können. Das Medienangebot der Öffentlichen Bibliothek ist ein attraktiver Ort zur Förderung der Lese- und Informationskompetenz.
Die Webseite gibt einen Überblick über die Leistungsangebote von Bibliotheken und Tipps zur Umsetzung der Aktionen für Lehrer. 

Schu:Bi - Schule und Bibliothek

Das Projekt „Schu:Bi - Schule und Bibliothek“ ist eine Kooperation von fünf Bibliotheken und vier Schulen unterschiedlichen Typs aus Stadt und Region Oldenburg zur Förderung der Lese- und Informationskompetenz bei Schülerinnen und Schülern aller Schulformen in der Region. Die Webseite enthält, nach Schulstufen unterteilt, Informationen und Materialien zu acht von den Projektinitiatoren entwickelten, aufeinander aufbauenden unterrichtsbezogenen Schulungsmodulen für die gesamte Schullaufbahn von Klasse 1 bis 12. Sie werden ergänzt von einem Online-Recherche-Tutorial zum selbstständigen Lernen. 

sba-Curriculum - Bibliotheksziele und Praxisbausteine (Jahrgangsstufe 1 bis 6)

Die von der Stadt Frankfurt am Main unterhaltene Schulbibliothekarische Arbeitsstelle (sba) der Stadtbücherei setzt sich zum Ziel, bei Kindern und Schülern Leseinteresse zu wecken und Lesekompetenz zu fördern. Zu diesem Zweck formuliert das sba-Curriculum Lernziele für erfolgreiches Lesen Lernen und bietet zur Umsetzung Handlungsschritte und praktische Beispiele für die Jahrgangsstufen 1 bis 6. In Form von spielerischen Aufgaben werden zudem bibliotheksbezogene Themen in den Vordergrund gerückt, um somit insgesamt den Schülern Lesen und Leseorte näher zu bringen. 

Fit für die Informationsbeschaffung in Niedersachsen

An Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe richtet sich das Projekt „Fit für die Informationsbeschaffung in Niedersachsen“, das im Januar 2004 unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministers gestartet wurde. Im Rahmen des landesweiten Projekts werden von den Universitätsbibliotheken Informations- und Schulungsveranstaltungen für Lehrkräfte und Schüler niedersächsischer Schulen angeboten. Ziel ist es, die Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule zu optimieren und zu intensivieren. Unter Federführung der Universitätsbibliothek Braunschweig und in enger Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und der Schulabteilung der Bezirksregierung Braunschweig wurden die Hochschulbibliotheken des Landes in das Projekt eingebunden. 

Wissen erobern. Schüler entdecken Weimarer Bibliotheken

Die Veranstaltung „Wissen erobern. Schüler entdecken Weimarer Bibliotheken“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schulen und Bibliotheken Weimars und dient der Vermittlung von Informationskompetenz an Schüler im Rahmen der Seminarfacharbeit. In der Audimax-Vorlesung werden sowohl die Möglichkeiten der Bibliotheksrecherche anhand des fiktiven Seminarfachthemas „Graffiti“ aufgezeigt als auch die einzelne Bibliotheken mit ihren Angeboten vorgestellt. Im Anschluss an die Vorlesung werden für die Schüler Bibliotheksführungen mit Rechercheübungen angeboten. Auch kann der Bauhaus-Spaziergang fakultativ durchgeführt werden. 

Wenn Bibliothek Bildungspartner wird. Leseförderung mit dem Spiralcurriculum in Schule und Vorschule

Ob Leseförderung mittel- und langfristig gelingt, hängt nicht von einem Kriterium alleine ab. Das Spiralcurriculum kann jedoch ein elementarer Schlüssel zum Erfolg werden. Ausgehend vom Bild der Spirale wird ein modulares, aufeinander aufbauendes und praxistaugliches Baukastensystem entwickelt. Dieses stellt sicher, dass Kinder und Jugendliche an festgelegten Punkten immer wieder an Bibliotheksangeboten partizipieren. Die abgebildeten Beispiele vermitteln einen Eindruck, was möglich und was in Bibliotheken bereits Realität ist – sowohl in Schulbilbiotheken als auch in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken. Die Zusammenstellung wurde gemeinsam von den Expertengruppen Bibliothek und Schule sowie Kinder- und Jugendbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (DBV) realisiert.
Die Webseite bietet einen Zugriff auf Modelle einzelner Bibliotheken. 

Das Projekt „Öffentliche Bibliothek und Schule - neue Formen der Partnerschaft“

Die in dem 1995 bis 2000 durchgeführten Modellprojekt „Öffentliche Bibliothek und Schule - neue Formen der Partnerschaft“ entwickelten und erprobten Methoden zur Förderung der Lese- und Informationskompetenz wurden im Rahmen eines Netzwerkes in 38 Kommunen Nordrhein-Westfalens flächendeckend verankert. Gleichzeitig wurden neue Formen der systematischen Kooperation zwischen Bibliothek und Schule entwickelt. Der Bericht enthält die Zusammenfassung der Projektergebnisse. 

 

urban@dipf.de