Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Weltreise durch die Bibliothek

Beispiel: Konzept aus Stuttgart Neugereut (Schulbibliothek)

Zielgruppe: Klasse 6

Dauer: maximal 150 Minuten

Diese Medienrallye soll zeigen, dass man mit Hilfe der Medien in der Bibliothek die ganze Welt bereisen kann, auch ohne einen Schritt vor das Bibliotheksgebäude zu tun. Die Medien in der Bibliothek erzählen Geschichten aus allen Teilen der Erde und beinhalten auch interessante Informationen aus allen Ländern der Welt. Aus diesem Grund gibt es an jeder Station Fragen zu einem Thema, das einen Bezug zu einem anderen Land hat. Um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen zu bekommen orientieren sich die Themen der Rallye an den Freizeitinteressen der Schüler.
Auf diese Weise soll den Schülern der Nutzen und der Spaß von allen Medienarten welche die Bibliothek bereithält vermittelt werden. Die Schüler lernen, dass der Bibliotheksbesuch nicht immer mit Arbeit und Lernen verbunden sein muss - so werden Hemmschwellen gegenüber der Institution Bibliothek abgebaut.

Ist die Klasse durch die Bibliothekarin begrüßt worden bekommen die Schüler das Thema, die Spielregeln und der Ablauf der Rallye erklärt. Danach wird die Klasse in zwei Gruppen geteilt. Eine Hälfte geht mit dem Lehrer direkt zur Station Film (Karakum: Das Wüstenabenteuer) und die andere Hälfte wird dann wiederum in Kleingrüppchen aufgeteilt. Diese verteilen sich dann auf die verschiedenen Stationen. Insgesamt sind fünf Stationen aufgebaut, an denen die Gruppen Aufgabenblätter vorfinden, die sie mit Hilfe des an der Station zur Verfügung stehenden Mediums lösen müssen. Außer der Station Film gibt es noch die Stationen CD-Rom (USA, Hip Hop), Internet (Japan, Manga), Hörspiel (Syrien, Malula von Rafik Schami), Buch (Weltmeisterschaften, Fußball) und die Comicwerkstatt (Klasse Muheim). Für jede Station haben die Grüppchen 10 Minuten Zeit. Ist die Zeit abgelaufen gibt die Bibliothekarin mit einer Trillerpfeife das Zeichen die Stationen zu wechseln. Haben die Grüppchen die Stationen durch wird mit der „Filmgruppe“ getauscht! Sind alle Aufgaben erledigt gibt es noch ein Pantomimespiel, in dem sich die Schüler in die Hauptfiguren des Films (die sich nur mit Mimik und Gestik verständigen können, da sie die Sprache des anderen nicht verstehen) hineinversetzen sollen. Bevor die Klasse verabschiedet wird, werden noch die Ausleihbedingungen und die Bedingungen zur Nutzung der elektronischen Medien vor Ort durch die Bibliothekarin erklärt. Ist noch Zeit kann diese zum Stöbern und Ausleihen genutzt werden.

Quelle:     Flamm, Veronika: Medienrallyes für die Sekundarstufe I - Konzeption, Durchführung, Evaluation eines Projekts in der Schulbibliothek Stuttgart-Neugereut. - Stuttgart, Hochschule der Medien, Diplomarbeit, 2002