Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Ansprechpartner

Auf lokaler sowie auf Landes- und Bundesebene existieren Einrichtungen und Institutionen, die Ansprechpartner in schulbibliothekarischen Fragen sind bzw. sein können, teilweise allerdings nur zu sehr speziellen Bereichen.

Generell kann zunächst davon ausgegangen werden, dass Auskünfte und Erfahrungshinweise von den Mitarbeitern/innen anderer Schulbibliotheken bereitwillig gegeben werden. Eine Adressdatei derjenigen Bibliotheken/Mediotheken, die über Mindeststandards verfügen (Bestand, Raumgröße, personelle Betreuung, Präsentation, Öffnungszeiten, Etat), sind in der Datenbank Schulbibliotheken nach unterschiedlichen Suchkriterien recherchierbar.

 

Lokale Ebene
Auf lokaler Ebene bieten sich als Ansprechpartner an:

  1. Die örtliche Öffentliche Bibliothek. Allerdings sind die Hilfsmöglichkeiten sehr unterschiedlich und können nur schwer verallgemeinert werden. In der Regel wird Beratung beim Bestandsaufbau, der Bestandserschließung und bei Einrichtungsfragen gegeben. Es ist sinnvoll, Fragen der Zusammenarbeit anzusprechen und zu regeln (siehe: Schulbibliothek und Öffentliche Bibliothek).
  2. Die Dienstleistungen der örtlichen Schulbibliothekarischen Arbeitsstellen werden an anderer Stelle (siehe: Schulbibliothekarische Servicestellen) beschrieben (Adressen siehe: Adressen Kontakte ).
  3. Die kommunalen Medienzentren. Das nahezu flächendeckende Netz der kommunalen Medienzentren versorgt die Schulen in der Regel im Verleihverfahren mit audiovisuellen Medien für den Unterricht. Ein Strukturwandel weg vom reinen Verleih hin zu Kauflizenz- und Online-Distributionsverfahren ist gerade im Gang. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die medienpädagogische Lehreraus- und -fortbildung, die Beratung von Schulen in allen medientechnischen und medienrechtlichen Fragen und vielerorts die Bereitstellung von Geräten für die aktive Medienarbeit. Die kommunalen Medienzentren können vor Ort kompetent Hilfen geben, wenn es um die medientechnische Ausstattung von Schulbibliotheken und deren Angebotsstock an audiovisuellen und multimedialen Programmen geht.
  4. Das kommunale Schulverwaltungsamt als Bewirtschaftungsstelle für Sachmittel im örtlichen ggf. Kreisbereich verfügt über die im Haushaltsplan ausgewiesenen Sachmittel für Medien, Einrichtung und Geräte, in geringem Umfang über Personalmittel. Das Amt ist zuständig für die Mittelbeantragung, nur nachrangig für die Mittelbewilligung. Kontakte sind aufzunehmen bei baulicher Veränderung, verstärkter Medienanschaffung und bei der Forderung nach Hilfskräften. Der Dienstweg über die Schulleitung ist einzuhalten. (siehe: Finanzierung )

 

Landesebene
Auf Landesebene können angesprochen werden:

  1. Die Fachstellen für Öffentliche Bibliotheken bieten auf Regional- bzw. Landesebene einen differenzierten Katalog an Dienstleistungen an. (siehe: Adressen Kontakte)
  2. Die Tätigkeitsschwerpunkte der Landesmedienzentren (in Zuständigkeit der Landschaftsverbände) sind neben der medienpädagogischen Aus- und Fortbildung die Koordination und Beratung der kommunalen Medienzentren, teilweise regionalspezifischen Medienproduktion, der überregionale Medienverleih, die Koordination und Durchführung medienbezogener Projekte im Schul- und Bildungsbereich, allerdings mit großen regionalen Unterschieden. ( LVR Zentrum für Medien und Bildung)
  3. Die Landesarbeitsgemeinschaften für Schulbibliotheken fungieren als eingetragene Vereine (e.V.) und zählen die in Schulbibliotheken tätigen Lehrer/innen sowie auch die sonstigen Mitarbeiter zu ihren Mitgliedern. Landesarbeitsgemeinschaften existieren in Hessen (http://www.schulbibliotheken.de/) und Nordrhein-Westfalen (http://www.schulbibliotheken-nrw.de/). Besonders die LAG Hessen hat einen umfangreichen Leistungskatalog anzubieten, der auch Beratungstätigkeiten mit umfasst.
  4. Die Hilfen und Unterstützungen, die von den einzelnen Kultusministerien kommen, sind höchst unterschiedlich. Zwar gibt es in allen Ministerien Referate, die das Thema Schulbibliothek mit berücksichtigen, doch die praktischen Hilfsmöglichkeiten sind sehr beschränkt.

 

Bundesebene

Kommission "Bibliothek und Schule" im Deutschen Bibliotheksverband (dbv).

Dieses Fachgremium ist zuständig für: 

  1. - Stellungnahmen zu schulbibliothekarischen Fragen im politischen Raum
    - Fachveröffentlichungen
    - Redaktion des Web-Portals „Schulmediothek"
    - Fortbildungsmaßnahmen

    ekz.bibliotheksservice GmbH Reutlingen
  2. Als bundesweit agierende Servicestellen sind die wirtschaftlich orientierten Unternehmen zu nennen. Wichtigster Dienstleister mit Full-Service Angeboten für Bibliotheken ist die ekz.bibliotheksservice GmbH in Reutlingen.
    Weitere Firmen: siehe Link Bauarchiv