Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

News

Förderprogramm „Total Digital!“ – Bewerben für 2020

13.01.2020
„Total digital!“

Logo „Total digital!“

© Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) beteiligt sich mit seinem Projekt „Total Digital!“ am Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). „Kultur macht stark“ wird 2018 bis 2022 vom BMBF mit 250 Mio. Euro gefördert. Neben dem dbv gehören weitere 28 Verbände und Initiativen zur Bildungsallianz für mehr gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit in der Bildung.
Im Rahmen von „Total Digital!“ sollen Kinder und Jugendliche Geschichten kennenlernen und dazu angeregt werden, sich mit digitalen Medien kreativ auszudrücken. Idealerweise sollen Medien der alltäglichen Nutzung zum Einsatz kommen, damit die Zielgruppe auch nach Maßnahmenende die Möglichkeit hat, diese weiter kreativ zu nutzen. Die Aktionen können passend zu der jeweiligen Altersgruppe inhaltlich frei gestaltet werden und verbinden auf kreative Weise den virtuellen mit dem realen Sozialraum der beteiligten Kinder und Jugendlichen. In den Aktionen sollen die Teilnehmenden die Bibliothek als Ort mit vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten für sich entdecken. Grundlage ist immer eine gelesene Geschichte. Die Kinder und Jugendlichen können beispielsweise Videos, Filme, Fotostorys, Hörspiele oder andere digitale Medienformate produzieren und die Vielfalt des Internets und Social Webs nutzen, um eigene Geschichten zu gestalten, zu teilen und zu verbreiten. Beispiele für bisher durchgeführte Aktionen können auf der Website „Total Digital!“ unter dem Menüpunkt „Projekte“ eingesehen werden.

Kontakt:
Brigitta Wühr
Telefon: 030-644989913
E-Mail: wuehr@bibliotheksverband.de
Weiterführende Links:
Website „Total Digital! – Lesen und erzählen mit digitalen Medien"
Projektbeschreibung des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv)
Website „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Redaktionskontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.