Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Informationskompetenz mit der Bibliothek

Informationskompetenz - Portale und Institutionen

Diese Seite bietet einen Überblick über ausgewählte Portale und Institutionen, die sich dem Themenkomplex Informationskompetenz in unterschiedlicher Ausprägung widmen.

Portale

LIK Lernsystem Informationskompetenz

Das LIK Lernsystem Informationskompetenz ist ein System zur Förderung von Informationskompetenz durch Bibliotheken für lebenslanges Lernen. Für Bildungsträger ist LIK die Möglichkeit eigene Bemühungen um die Förderung von Informationskompetenz durch Informationsspezialisten unterstützen zu lassen. Für Bibliotheken ist LIK die Möglichkeit sich mit informationsdidaktischen Angeboten als ´teaching library´ zu profilieren. Für Lernende ist LIK die Möglichkeit bei der Lösung einer Aufgabe die eigene Informationskompetenz zu entwickeln.
Das Portal enthält Informationen über Workshops, Vorträge, Coaching, Fortbildungen zu bibliothekspädagogischen Themen, über Projekte zur Förderung der Informationskompetenz und stellt auf seiner Webseite schwerpunktmäßig Konzepte zur Förderung der Lesekompetenz vor. 

www.informationskompetenz.de - Vermittlung von Informationskompetenz an deutschen Bibliotheken

Das zentrale Portal www.informationskompetenz.de, ein Gemeinschaftsprojekt bibliothekarischer Arbeitsgemeinschaften in mehreren Bundesländern, unterstützt die umfangreichen Ausbildungs- und Supportleistungen, die deutsche Bibliotheken täglich im Bereich Informationskompetenz erbringen. Als Bindeglied zwischen den regionalen Arbeitsgemeinschaften fördert es aktiv die lokale und überregionale Kooperation zwischen Bibliotheken und stellt eine zentrale Plattform für die Sammlung und den freien Austausch von Informationen und Materialien zur Verfügung. Jede Bibliothek ist eingeladen, Vorhandenes zu nutzen und Neues beizutragen. 

Datenbank Bildungsmedien

Die Datenbank Bildungsmedien soll audiovisuelle und digitale Medien verschiedener Anbieter nachweisen, die für den Bereich der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen relevant sind. Die Datenbank wird betrieben vom FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht. 

Medienpädagogisches Beraternetzwerk Mecklenburg-Vorpommern

In jedem Schulamtsbereich des Landes Mecklenburg-Vorpommern gibt es seit dem Schuljahr 2006/2007 einen “MedienPädagogischen Berater“ (MPB). Diese medienpädagogischen Ansprechpartner „Vor Ort“ schließen sich als ein dezentrales medienpädagogisches Netzwerk zusammen und beraten sich gegenseitig. Gleichzeitig werden die Beratungs- und Betreuungsleistungen auf einem zentralen Portal aufgearbeitet und stehen damit interessierten Schulen für eine „indirekte“ Qualifikation zur Verfügung. 

Lehrer-Online - das Lehrermagazin von Schulen ans Netz

Lehrer-Online ist eine Service- und Informationsplattform für LehrerInnen von Schulen ans Netz e.V., nicht-kommerziell und unparteiisch mit aktuellen Fächernews, Unterrichtseinheiten, einem Newsletter und Themen-Specials. Ein weiteres Angebot ist die interaktive Arbeitsplattform lo-net zur Kooperation und Realisierung von Ideen und Projekten. Alle zur Kommunikation, Koordination und Internet-spezifischen Abwicklung nötigen Instrumente, stehen kostenfrei zur Verfügung. Projekte können in einer Gruppe entwickelt und im virtuellen Klassenraum umgesetzt werden. Die hierfür notwendigen Arbeitsschritte können alle über lo-net getätigt werden. 

Fachstellenserver der Fachstellen für das öffentliche Bibliothekswesen

Der FachstellenServer ist ein Gemeinschaftsprojekt der staatlichen und kommunalen Fachstellen für öffentliche Bibliotheken in Deutschland. Sein Ziel ist eine effektive Koordination und Vernetzung der Fachstellenaktivitäten und eine Sammlung und Präsentation unterschiedlicher fachlicher Ressourcen; er dient der allgemeinen fachlichen Information.
Auf dem Fachstellenserver finden Sie folgende Inhalte:
- Fachliche Standards und Empfehlungen zur Bibliotheksarbeit
- Übersichten und Verzeichnisse von bibliotheksrelevanten Adressen
- Aus- und Fortbildungsangebote
- Arbeitspapiere und Informationen zu Fahrbibliotheken, Kinderbibliotheken, zur Leseförderung und Programmarbeit. 

SODIS - Neue Medien im Unterricht

Die Datenbank für Medien in der Bildung. Ein Angebot der deutschen Länder und Österreichs. Die Datenbank SODIS enthält Nachweise für über 8.000 (Stand: Dezember 2006) unterrichtsrelevante Medien, hauptsächlich CD-ROMS und DVDs. Neben Kurzbeschreibung, fachlicher Zuordnung und Adressatenangaben liegen für viele Produkte auch ausführliche Begutachtungen aus fachdidaktischer und mediendidaktischer Sicht vor. Dokumentierende Stelle für SODIS ist das FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht. 

Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet - ZUM Internet e.V.

Ziel des Vereins ist die Nutzbarmachung des Internets als Lern- und Lehrhilfe für alle Schulformen und für außerschulische Bildungsarbeit im deutschsprachigen Raum. Der Server bietet: Materialsammlungen von Lehrern für Lehrer, Diskussionsforen, Mailinglisten, einen Chat, eine Software-Infobörse und unter Extras einen Online-Internetkurs. 

Medienkompetenz beim Medienkompetenzportal NRW

Thema Medienkompetenz bietet das Medienkompetenzportal NRW verschiedene Materialien an. 

Bibliotheksportal

Das Bibliotheksportal informiert über Angebote und Leistungen von Bibliotheken und unterstützt deren Arbeit durch aktuelle Fachinformation. Neben Daten und Fakten über Bibliotheken in Deutschland bietet es Übersichtsinformation und Links zu einer Vielzahl aktueller Themen. Unter „Bibliothek und Bildung“ sind die Rubriken „Bibliothek und Schule“ sowie „Leseförderung“ zu finden. Das Portal ist ein Angebot des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) im Rahmen des „Kompetenznetzwerks für Bibliotheken“ (KNB). 

Sicher Dein Web

Die Website informiert Eltern, Pädagogen, Jugendliche und Unternehmen zum bewussten Umgang mit dem Internet. Angeboten werden Workshops, Projekttage und Beratung zum Thema Internetsicherheit für Kinder und Jugendliche. 


Institutionen

Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e.V.
Arbeitskreis Bildung und Informationskompetenz der DGI

Der Arbeitskreis Bildung und Informationskompetenz der DGI wurde 2005 gegründet und geht aus der früheren GIB Gesellschaft Information Bildung e.V. hervor. Er führt ihre Aktivitäten inzwischen mit direkter Unterstützung durch einen Auftrag des DGI-Vorstandes aus, der damit diesem Aufgabenfeld eine besondere strategische Bedeutung für die DGI zugewiesen hat. Mitglieder des Arbeitskreises treffen sich regelmäßig zu Erfahrungsaustauschrunden, haben diverse Kontakte zur Vernetzung der laufenden Aktivitäten (z.B. mit der Kommission des dbv „Bibliothek und Schule“) sowie zur Kooperation bei der Förderung von Projektvorhaben (z.B mit dem Arbeitskreis „Informationskompetenz Unternehmen“) gepflegt. Sie berichten regelmäßig in der Fachöffentlichkeit. Auf die Initiative des Arbeitskreises gehen zwei Web-Angebote im Rahmen des Portals „Deutscher Bildungsserver“ zurück:
1) das Subportal „Informationskompetenz in Schulen“ auf dem Deutschen Bildungsserver (DBS)
2) das Online Lehr-Lern-Modul zur Informationskompetenz „Das Inforadar“ für die Primarstufe. 

Deutscher Bibliotheksverband e.V.

In Deutschland sind 2000 Bibliotheken aller Sparten und Größenklassen Mitglied im Deutschen Bibliotheksverband. Der dbv ist der Interessenvertreter der öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken und setzt sich für die spartenübergreifende und überregionale Zusammenarbeit aller Bibliotheken der unterschiedlichen Unterhaltsträger ein. Sein Anliegen ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. Im dbv sind 16 Landesverbände organisiert, die auf regionaler Ebene den Erfahrungsaustausch und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten für die Mitglieder anbieten. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Förderung des Lesens als unentbehrliche Grundlage für Wissenschaft, Bildung, Information und Unterhaltung. 

Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e.V.

Mitglieder sind Personen, Institutionen, Unternehmen, die Informationsmanagement betreiben und Informationsdienstleistungen intern und/oder extern anbieten. Ziel der Gesellschaft ist die Förderung von Infornationswissenschaft und -praxis in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Transfer neuer Erkenntnisse und Methoden aus der Informationswissenschaft zur praktischen Anwendung im Informationsmarkt, die Gestaltung einer für den Wirtschaftsstandort Deutschland und Europa geeigneten Informationslandschaft und eine entsprechende Präsentation in der Öffentlichkeit sind dabei zentrale Ziele und Aufgaben. Aktivitäten: Veranstaltung von Tagungen, Kongressen und Workshops, Herausgabe der Zeitschrift nfd.Information-Wissenschaft und Praxis, Herausgabe von Proceedings und Monographien (z. T. auf CD-ROM), interaktive Web-Site, Mailingsliste. 

Berufsverband Information Bibliothek e.V.

Der BIB ist ein Personalverband für alle Beschäftigten an Bibliotheken und Informationseinrichtungen sowie der Studierenden und Auszubildenden der entsprechenden Fachrichtungen. Unter dem Motto „Integration und Förderung nach innen, Profilbildung und Interessenvertretung nach außen“ setzt sich der Berufsverband für Menschen und Bibliotheken ein: als Netzwerk für den fachlichen Austausch und zur Bildung einer berufsständischen Identität, mit bedarfsgerechter Fortbildung und mit aktiver Beteiligung an politischen Entwicklungen. Dazu gehören u.a. die Mitgestaltung einschlägiger Studiengänge und der dualen Ausbildung im Bibliotheks- und Informationssektor, die Durchführung von regionaler und überregionaler Fortbildung sowie die (Mit-)Veranstaltung von Fachtagungen (u.a. Deutscher Bibliothekartag, BIB-Sommerkurse, BIB-ekz-Seminare). Der Verband ist zudem Herausgeber der auflagenstärksten deutschsprachigen Bibliotheksfachzeitschrift “BuB - Forum Bibliothek und Information“ und sonstiger für das Bibliothekswesen relevanter Veröffentlichungen. Der BIB betreibt einen eigenen Online-Publikationsserver (OPUS) zu bibliotheksfachlichen Themen sowie die Online-Datenbank DAPS zum Nachweis von Ausbildungsstätten, Praktikumsstätten und Studienmöglichkeiten im Berufsfeld Bibliothek und Information. Der BIB ist gemeinsam mit der ekz.bibliotheksservice GmbH und dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) Träger der Lektoratskooperation. Mit eigenen Fachkommissionen erarbeitet der Verband Hilfestellungen für die Praxis, berät in Tariffragen und bezieht Stellung zu bibliothekspolitischen Themen. In 15 Landesgruppen wird regionale Verbandsarbeit mit aktuellen Informationen, Fortbildungsangeboten und Netzwerkbildung geleistet. Um Bibliotheken und Informationseinrichtungen stärker ins Blickfeld politischer Entscheidungsgremien zu rücken, betreibt der BIB selbst und als Mitglied des deutschen bibliothekarischen Dachverbandes Bibliothek & Information Deutschland (BID) professionelle Lobby- und Pressearbeit. Der BIB ist Mitglied in der Konferenz der Informatorischen und Bibliothekarischen Ausbildungseinrichtungen (KIBA), dem Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ), der Kulturpolitischen Gesellschaft, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung, der Dachorganisation der europäischen Bibliotheksverbände EBLIDA sowie dem internationalen Bibliotheksverband IFLA. 

Deutscher Bibliotheksverband e.V.
dbv-Kommission Bibliothek und Schule

Die Kommission Bibliothek und Schule regt neue Kooperationsformen zwischen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken und Schule an, begleitet sie und wertet sie aus, insbesondere mit Blick auf neue Entwicklungen im Ganztagsschulbereich. Sie entwickelt schulbibliothekarische Standards und Konzepte weiter und evaluiert den Ausbaustand von Schulbibliotheken und der Entwicklung neuer Modelle bibliotheksgestützten Unterrichts. Sie bündelt die Angebote öffentlicher und wissenschaftlicher Bibliotheken zur Vermittlung von schulischer Informationskompetenz und arbeitet an dem Fachportal „Informationskompetenz“ mit. Sie vertritt die Thematik „Bibliothek - Schule - Schulbibliothek“ in der (Berufs-) Öffentlichkeit, z. B. durch Vorträge und Diskussionsveranstaltungen auf Fachtagungen, durch Anregung und Organisation von Fortbildungsveranstaltungen und von Vortragstätigkeiten sowie durch die Beteiligung an Bildungsmessen und Fachtagungen.
Eines der wichtigen Projekte der Kommission Bibliothek und Schule ist das Fachportal www.schulmediothek.de, das vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) herausgegeben und von der Kommission Bibliothek und Schule redaktionell betreut wird. Das Portal bietet seit 2004 Informationen zu allen Fragen der Organisation und des Alltags in Schulbibliotheken sowie nützliche Tipps und anregende Beispiele zu bibliotheksgestütztem Unterricht und zur Zusammenarbeit von Schule und Bibliothek. 

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist ein nationales Zentrum für Bildungsinformation und Bildungsforschung mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Aufgaben zur Bildungsinformation werden überwiegend im Informationszentrum (IZ) Bildung und in den Bibliotheken der Bildungsgeschichte und Bildungsforschung wahrgenommen, die Aufgaben zur Bildungsforschung überwiegend von den Arbeitseinheiten Bildungsqualität und Evaluation, Struktur und Steuerung des Bildungswesens sowie Bildung und Entwicklung. Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird von Bund und Ländern gefördert. 

Stiftung Partner für Schule NRW

Die Stiftung Partner für Schule NRW wurde gegründet, um die dauerhafte und systematische Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft zu fördern. Sie versteht sich dabei als Partner für die Schulen in NRW, denn mit der Stiftung können Schulen durch die Unterstützung von Unternehmen gemeinsame Projekte zusätzlich zum normalen Lehrbetrieb der Schule realisieren. Die Stiftung ist aber auch Partner der Wirtschaft, da sie interessierten Unternehmen die Möglichkeit gibt, gesellschaftliche Verantwortung in konkretes Engagement an den Schulen des Landes umzusetzen und darüber zu kommunizieren. 

Schulbibliothekarische Arbeitsstelle | sba der Stadtbücherei Frankfurt am Main

Die Servicestelle für Schulbibliotheken in Frankfurt bietet Bibliotheksservice und Beratung für Schulbibliotheken, organisiert Aktionen zur Leseförderung (z.B. Frankfurter Bücher-Rucksack, Die rote Kiste, Schulbibliotheksrallye) und veranstaltet Fortbildungen für Ehrenamtliche und Lehrer/innen. Für derzeit 99 Schulbibliotheken werden zentrale Serviceleistungen wie Medienbestellung und Medieneinarbeitung übernommen. 

Bibliothek & Information Deutschland

Bibliothek & Information Deutschland - BID ist der Dachverband der Institutionen- und Personalverbände des Bibliothekswesens, der Verbände des Informationswesens und zentraler Einrichtungen der Kulturförderung in Deutschland. BID vertritt deren Gesamtinteressen auf nationaler und europäischer Ebene sowie in internationalen Gremien. Ihr Ziel ist die Förderung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Innovationen der Informationsversorgung durch Bibliotheken und Informationseinrichtungen als Garantie demokratischer Informations- und Wissensbildung. 

Bildungspartner NRW - Bibliothek und Schule

Das Land Nordrhein-Westfalen hat zusammen mit den beiden Kommunalen Spitzenverbänden Städtetag NRW und Städte- und Gemeindebund NRW für die Dauer von fünf Jahren die Landesinitiative Bildungspartner NRW - Bibliothek und Schule verabredet, um neue Impulse zu geben, bestehende Kooperationen zu stärken und innovative Aktionsmodelle zu entwickeln. Schulen gewinnen Unterstützung bei der Förderung von Lese-, Informations- und Medienkompetenz von Seiten der Bibliotheken. Sie profitieren von den Arbeitshilfen im Internet und von den Qualifizierungsangeboten der Initiative. Die Zusammenarbeit mit einer Bibliothek und weiteren Partnern stärkt das Schulprofil. Bibliotheken sprechen systematisch die Zielgruppe ´´Junge Nutzer´´ an und damit auch ihre Kunden von morgen. Sie können Nutzer- und Ausleihzahlen deutlich steigern. Ein Handlungsleitfaden gibt konkrete Anregungen für die Zusammenarbeit mit Schulen. Die Veranstaltungen der Initiative und die Website schaffen die Plattform für den Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen, anderen Bibliotheken, Schulen und weiteren Partnern. Kommunen gewinnen mit dem Einstieg in eine systematische Bildungspartnerschaft ein bildungsfreundliches Image. Lese- und medienkompetente Schülerinnen und Schüler haben bessere Chancen in Ausbildung und Beruf und sind ein wichtiger Standortfaktor. 

 

urban@dipf.de