Schulmediothek - Das Fachportal für Schulmediotheken

Navi

Selbstständige Schulbibliotheken

Je nach Schulprofil, lokalem Programm und entsprechend der verfügbaren räumlichen, finanziellen und personellen Möglichkeiten erfüllt die Schulbibliothek eine Vielzahl an Aufgaben. Ihre Bedeutung als pädagogischer Ort äußert sich in allen Bereichen, in denen die Förderung der Lese-, Medien-, Recherche- und Informationskompetenz im Mittelpunkt steht.

Diesem hohen Anspruch an die pädagogischen Möglichkeiten einer Schulbibliothek stehen meist die begrenzten Ressourcen der einzelnen Schule gegenüber. In Deutschland ist nach wie vor nur ein kleiner Teil der Schulbibliotheken mit festem bibliothekarischem und/oder pädagogischen Fachpersonal ausgestattet.

In der Regel werden Schulbibliotheken von einzelnen Lehrern mit Unterstützung von Hilfskräften betrieben. Nur in wenigen Fällen ist es möglich, eine/n Diplom-Bibliothekar/in oder eine/n Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste mit schulbibliothekarischer Qualifikation zu finanzieren.

Bei zwangsläufig begrenzten Ressourcen erreicht die selbstständige Schulbibliothek schnell ihre Grenzen. Fehlen das schulbibliothekarische Know-How, Zeit und Mittel kann die selbstständig betriebene Schulbibliothek zur Belastung für die wenigen Engagierten werden.

Wenn die pädgogische Arbeit in und mit der Schulbibliothek zurücksteht, um bibliothekarische und bibliothekstechnische Hintergrundarbeiten wie das Katalogisieren oder Systematisieren durchzuführen, dann nutzt die Schulbibliothek ihr Potenzial nicht aus.

In dieser Situation bietet es sich an, nach Partnern zu suchen. Kooperation macht stärker.